EN / DE
facebook flickr twitter xing
.

Veranstaltungen / Do, 18.10.2012, 12:30

Zu Mittag bei Kepler
Zu Mittag bei Kepler

Zu Mittag bei Stifter: “Wiederlesen” - Franz Friedrich Altmann über Max Maetz (Pseudonym für Karl Wiesinger)

Das StifterHaus lädt an drei Donnerstagen SchriftstellerInnen mit Oberösterreich-Bezug dazu ein, Texte bereits verstorbener oberösterreichischer AutorInnen vorzustellen, darüber zu diskutieren und das Werk so auf seine Gegenwartsdimension hin zu untersuchen. Der Mühlviertler Franz Friedrich Altmann (geboren 1958) ist durch seine Kriminalromane „Turrinis Nase“ und „Turrinis Herz“ einem breiteren Publikum bekannt geworden; soeben erschien „Turrinis Bauch“. Er spricht über den Linzer Karl Wiesinger (1923–1991), der 1971 in einer spektakulären Aktion unter dem Pseudonym Max Maetz einen Roman veröffentlichte.

Es wird serviert: G’selchte Suppe

Diese Veranstaltung findet im StifterHaus, 2. Stock, Adalbert-Stifter-Gedenkraum, Adalbert-Stifter-Platz 1, 4020 Linz statt.
Eine Veranstaltung des StifterHaus in Kooperation mit dem Kepler Salon

Details

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        
Do, 18.10.2012, 12:30
Vortragende/r: Franz Friedrich Altmann
GastgeberIn: Johanna Öttl

Bilder

Zu Mittag bei Kepler