EN / DE
facebook flickr twitter xing
.

Veranstaltungen / Do, 10.05.2012, 12:30

Zu Mittag bei Kepler
Zu Mittag bei Kepler

Zu Mittag bei Kepler: Woran arbeiten Sie gerade, Frau Sulzbacher?

Das Oberösterreichische Landesarchiv beherbergt in seinem neunstöckigen Speicher über 30.000 Laufmeter an Schriftgut – eine kaum vorstellbare Fülle an Information und Wissen. Um dieses große Reservoir an Dokumenten für die Allgemeinheit nutzbar zu machen, ist eine detaillierte Aufarbeitung jedes einzelnen Bestandes unumgänglich: von der Übernahme und Ordnung der Unterlagen über ihre Verzeichnung bis zur sachgemäßen Lagerung. Anhand des neu erworbenen Nachlasses von Anton Reinthaller – führender oberösterreichischer Nationalsozialist, Unterstaatssekretär in Berlin und schließlich erster Bundesobmann der FPÖ – zeichnet die Historikerin Cornelia Sulzbacher den Weg von ungeordneten Dokumenten aus Privatbesitz bis zum vollständig aufbereiteten Archivbestand nach. Sulzbacher, die auf Zeitgeschichte spezialisiert ist, ist in ihrer Arbeit im Oberösterreichischen Landesarchiv immer wieder mit der Bearbeitung von Nachlässen beschäftigt und berichtet über Strategien und Problemfelder der Archivierung.

Zum Vortrag servieren wir Spargelcremesuppe.

Details

Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      
Do, 10.05.2012, 12:30
Vortragende/r: Cornelia Sulzbacher
GastgeberIn: Michael Straub

Bilder

Zu Mittag bei Kepler