EN / DE
facebook flickr twitter xing
.

Veranstaltungen / Mo, 26.01.2009, 19:30

Körper?
Programmbild Körper?

Wir sind Sternenstaub. Kosmischer Staub als Grundlage für die menschliche Existenz

Im Alltag ist Staub ausschließlich mit negativen Assoziationen verbunden. Staub wollen wir nicht haben. Ganz andere Gedanken ergeben sich beim Wort „Sternenstaub“. Sternenstaubpartikel haben eine ungleich positivere Funktion im Stoffkreislauf des Universums. Ohne sie käme es nicht zur Entstehung fester Planeten und damit auch nicht zur Entstehung von Lebewesen. Der Vortrag von Thomas Posch führt in die faszinierende Welt des Sternenstaubs: Er berichtet vom Farben- und Formenreichtum der Mineralkörnchen ebenso wie über astronomische Phänomene, die mit der Anwesenheit von Staub zu tun haben – wie etwa die Dunkelwolken, die den Galaxien ihr strukturiertes Aussehen verleihen.

weiterführende Links:

Bibliografie:

  • Rolf W. Bühler, Meteorite, Birkhäuser Verlag, 1988.
  • Sun Kwok, Cosmic Butterflies, The Colorful Mysteries of Planetary Nebulae, Cambridge University Press 2001.
  • Monatszeitschrift „Sterne und Weltraum“, insbes. Ausgabe 2/2005 mit größerem Aufsatz „Staub- Baustoff für Planeten“.

Details

Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  
Mo, 26.01.2009, 19:30
Vortragende/r: Thomas Posch
GastgeberIn: Christine Haiden

Bilder

Programmbild Körper?