EN / DE
facebook flickr twitter xing
.

Veranstaltungen / Mi, 09.12.2009, 19:30

Wahrheit?
Programmbild Wahrheit?

Wahrheit und Rhetorik. Zählt das bessere Argument oder die bessere Erzählung?

In den Sozial- und Geisteswissenschaften entsteht oftmals der Eindruck, dass die ansprechende Art der Formulierung von Forschungsergebnissen wichtiger ist als sachlich gute Argumente. Müssen wir daraus den Schluss ziehen, dass wir zur Wahrheit überredet werden? Oder bedeutet das, dass eine gut erzählte Geschichte die beste Wahrheit ist, die die Wissenschaft bieten kann? Gibt es zu diesen beiden – im Grunde unbefriedigenden – Folgerungen eine weitere Alternative? Birgt nicht sowohl die Rhetorik wie auch die Erzählung ein eigenständiges Potenzial für Erkenntnisprozesse?

Eine Reihe des Instituts für Soziologie / Abt. für Theoretische Soziologie und Sozialanalysen der Johannes Kepler Universität Linz in Kooperation mit Linz 2009 Kulturhauptstadt Europas im Rahmen des Kepler Salon

Verantwortlich: B. Aulenbacher, U. Fuchs, S. Keller, M. Ziegler

Bibliografie:

  • Hans-Georg Gadamer, Lob der Theorie. Reden und Aufsätze, Frankfurt/ M. 1983.
  • Clifford Geertz, Die künstlichen Wilden. Der Anthropologe als Schriftsteller, Frankfurt/ M. 1993.
  • Clifford Geertz, Spurenlesen. Der Ethnologe und das Entgleiten der Fakten, München 1997.
  • Birgit Stolt, Martin Luthers Rhetorik des Herzens, Tübingen 2000.

Details

Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      
Mi, 09.12.2009, 19:30
Vortragende/r: Meinrad Ziegler
GastgeberIn: Alexander Wilhelm

Bilder

Programmbild Wahrheit?