EN / DE
facebook flickr twitter xing
.

Veranstaltungen / Mo, 05.07.2010, 19:30

Kunst und Wissenschaft?
Programmbild Kunst und Wissenschaft?

Mozart: Armes Genie oder ein Millionär?

War Mozart wirklich so arm, wie wir es glauben? Günther Bauer hat erforscht, wie viel das tägliche Leben Mozarts und seiner Umgebung in Wien zwischen 1781 und 1791 tatsächlich gekostet haben könnte. Die vielschichtigen, jahrelangen Recherchen erbrachten das überraschende Resultat, dass die Einnahmen des Hofkapellmeisters und k.k. Hofkompositeurs doppelt so groß gewesen sein müssen, als von der Mozartforschung bisher angenommen.  

Der fast aristokratische Lebensstil des Künstlers, aber ebenso die Reisen, Constanzes Kuren, Theater, Bälle, Spiele und der Aufwand der vielen Haushalte verschlangen jahraus, jahrein ein kleines Vermögen. Mozart war neben Haydn und Gluck der bestverdienende Komponist, Dirigent, Klavierlehrer und Virtuose seiner Zeit. Die Legende vom „verarmten Genie“ ist damit endgültig überholt. Mozart war einer der reichsten Künstler und Musiker Ende des 18. Jahrhunderts. Umgerechnet in unsere heutige Währung, verdiente er wahrscheinlich beinahe 2 Millionen Euro.

 

Details

Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  
Mo, 05.07.2010, 19:30
Vortragende/r: Günther G. Bauer
GastgeberIn: Elfie Schulz

Bilder

Programmbild Kunst und Wissenschaft?