EN / DE
facebook flickr twitter xing
.

Veranstaltungen / Mi, 01.07.2009, 19:30

Wahrnehmung?

Größer - schärfer - empfindlicher. Moderne Techniken der bodengestützten Astronomie

Auf der Suche nach erdähnlichen Planeten und den ersten Galaxien sind für die moderne Astronomie neue Instrumente und Techniken unerlässlich. Dazu gehört einerseits der Bau neuer Riesenteleskope (ELTs) auf der Erde und das Zusammenschalten mehrerer Einzelteleskope zu einem größeren (Interferometrie). Andererseits spielt die Überwindung der Störungen durch die Erdatmosphäre mittels der sogenannten Adaptiven Optik eine zentrale Rolle. Seit Juli 2008 ist Österreich Mitglied des weltweit leistungsfähigsten Observatoriums, der Europäischen Südsternwarte ESO. Somit können österreichische Forscher und Forscherinnen aktiv an den aktuellsten Entwicklungen teilhaben. So arbeitet z. B. das Radon Institut der Akademie der Wissenschaften in Linz an neuen mathematischen Verfahren für die Adaptive Optik und die Wiener Universitätssternwarte ist an der Entwicklung neuer Instrumente für ESO beteiligt. Der Vortrag wird sowohl auf die allgemeinen Entwicklungen weltweit als auch auf die aktuellen Forschungen in Österreich eingehen.v

weiterführende Links:

Details

Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    
Mi, 01.07.2009, 19:30
Vortragende/r: Josef Hron
GastgeberIn: Stefan Hametner

Bilder

Programmbild Wahrnehmung?