EN / DE
facebook flickr twitter xing
.

Veranstaltungen / Mo, 31.05.2010, 19:30

Wahrnehmung?
Programmbild Wahrnehmung?

Globale Gerechtigkeit. Ein überzogenes normatives Ideal?

Der Vortrag behandelt die Frage, in welcher Form das Ideal der Gerechtigkeit im globalen Raum zu verstehen ist. Prinzipien der Gerechtigkeit, die im Rahmen nationalstaatlicher Strukturen sinnvoll sind, ergeben global gesehen oft nicht realisierbare oder sinnvolle Forderungen. Umgekehrt dürfen Standards der Gerechtigkeit nicht an nationalstaatliche Grenzen gebunden sein. Wie also soll man die Forderung nach globaler Gerechtigkeit genau verstehen?

Im Vortrag werden die Ansätze der amerikanischen Professorin für Rechtswissenschaften und EthikMartha Nussbaum, des indischen Wissenschaftsphilosophen Amartya Sen und des deutschen Ethikexperten Thomas Pogge zum Problem globaler Gerechtigkeit vorgestellt und diskutiert.

           

Details

Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31            
Mo, 31.05.2010, 19:30
Vortragende/r: Herlinde Pauer-Studer
GastgeberIn: Christine Haiden

Bilder

Programmbild Wahrnehmung?