EN / DE
facebook flickr twitter xing
.

Veranstaltungen / Mo, 12.06.2017, 19:30

Kommunikation?
Foto: Lea Lugarič
Foto: Lea Lugarič

Die persische Sprache: Kommunikationsträger und Kulturvermittler in der Geschichte Asiens

Unter „Persisch“ verstehen wir gemeinhin die Staatssprache von Iran, mitunter wird auch die Eigenbezeichnung „Farsi“ verwendet. Nahezu deckungsgleiche Varianten dieser Sprache sind die wichtigsten Sprachen Afghanistans und Tadschikistans: „Dari“ und „Tadschiki“. Das Persische ist jedoch mit dem Arabischen sprachgeschichtlich nicht verwandt, sondern – als indoeuropäische Sprache – selbst dem Deutschen näher als den Nachbarsprachen Arabisch und Türkisch. Persisch steht als Indikator für vor- und frühmoderne Phasen von Globalisierungsprozessen: Vorherrschaft und Konkurrenz westlicher Mächte in Asien haben diese frühe Globalisierung schließlich zurückgedrängt. Nicht wenige und oft unerwartete kulturelle Ähnlichkeiten oft weit entfernter Völker können noch heute als Hinweise auf früheren sprachlichen und zivilisatorischen Austausch erkannt werden.

In Kooperation mit der Österreichischen Orient-Gesellschaft Hammer-Purgstall (ÖOG)

Details

Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30    
Mo, 12.06.2017, 19:30
Vortragende/r: Bert Fragner
GastgeberIn: Karin Wagner

Bilder

Foto: Lea Lugarič