EN / DE
facebook flickr twitter xing
.

Veranstaltungen / Mo, 07.10.2013, 19:30

Open Space?
© Keplerstern Verlag Hamburg 2001
© Keplerstern Verlag Hamburg 2001

Die Signatur der Sphären - Neue Forschungen zu Johannes Keplers Weltharmonik

Bereits in der Antike beschäftigten sich Menschen mit der Frage, ob sich die Bewegungen der Planeten im Sonnensystem auf eine fundamentale Ordnung zurückführen lassen. Die Idee der Sphärenharmonie geht davon aus, dass die Bahnen und Umlaufzeiten der Planeten nicht willkürlich sind, sondern auf Zahlen-verhältnissen beruhen, wie sie auch in musikalischen Intervallen zu finden sind. Hartmut Warm untersuchte mit modernen astronomischen Verfahren die auf Pythagoras zurückgehende und von Johannes Kepler in seiner 1619 in Linz geschriebenen „Weltharmonik“ vertretene Vorstellung von einer Harmonie der Sphären und konnte dabei verblüffende harmonisch-musikalische Ordnungsstrukturen und hochästhetische geometrische Figuren in den langfristigen Bewegungsbeziehungen der Planeten des Sonnensystems nachweisen. Computergestützte Projektionen der Bewegungsabläufe lassen das Spiel der Kräfte zwischen den Planeten verständlich und zu einem eindrucksvollen Erlebnis werden.

Details

Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      
Mo, 07.10.2013, 19:30
Vortragende/r: Hartmut Warm
GastgeberIn: Markus Sonnleitner

Bilder

© Keplerstern Verlag Hamburg 2001 Programmbild Open Space?