EN / DE
facebook flickr twitter xing
.

Veranstaltungen / So, 15.11.2009, 11:00

Kunst und Wissenschaft?
Programmbild Kunst und Wissenschaft?

Adalbert Stifter und die Revolution des astronomischen Weltbildes durch Johannes Kepler

In Stifters Erzählwerk ist die kopernikanische Wende vielfach verankert. Am intensivsten in der aus der „Narrenburg“ hervorgegangenen Novelle „Prokopus“, die den „Zirkelodem der Sterne“ autobiografisch verarbeitet, ebenso in „Hochwald“ und „Nachsommer“. Stifter war von seiner Bildung im Stift Kremsmünster geprägt, wo im mathematischen Turm der Sternwarte eine Statue von Kepler steht, mit dessen Persönlichkeit „in diesem unseligen Linz“ Stifter sich wiederholt auseinandersetzte, ja sogar beinahe identifizierte. Ein Ausblick auf die Spiegelung von Astrologie und Astronomie in der Literatur soll zur interdisziplinären Diskussion anregen.

Bibliografie:

  • Adalbert Stifter und Friedrich Simony entdecken die Alpen. Die geologische Grundlegung der Geographie in Österreich, in : Österreich in Geschichte und Literatur (2009).

Details

Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30            
So, 15.11.2009, 11:00
Vortragende/r: Wolfgang Häusler
GastgeberIn: Ulrich Fuchs

Bilder

Programmbild Kunst und Wissenschaft?