EN / DE
facebook flickr twitter xing
.

Personen / Barbara Krennmayr

GastgeberIn
Barbara Krennmayr © zoe fotografie

Barbara Krennmayr © zoe fotografie

Barbara Krennmayr

Barbara Krennmayr (geboren 1973) war nach ihrer Ausbildung zur Betriebswirtin und Organisationsentwicklerin viele Jahre in der Regionalentwicklung tätig. Sie hat Gemeinden und Regionen bei Strategieentwicklungsprozessen, Bürgerbeteiligung, Jugendthemen und der Lösung von Konflikten beraten. Als Geschäftsführerin hat sie die LEADER-Region uwe (Urfahr West) strukturell und inhaltlich aufgebaut und sich an der Regionalentwicklung des Mühlviertels beteiligt. Mittlerweile begleitet sie als selbstständige Moderatorin und Beraterin komplexe Veränderungsprozesse in Organisationen, betätigt sich journalistisch und moderiert öffentliche Veranstaltungen.

www.dieturbine.at

Details

Veranstaltungen

Mo, 01.05.2017, 19:30

„Was gibt’s Neues im Traumstaat?“

Mo, 03.04.2017, 19:30

Der Anatomiesaal der Zukunft? Cinematic Rendering

Mo, 19.12.2016, 19:30

10. Surprise! Vorm Fest der Geburt eine Überraschung!

Mo, 24.10.2016, 19:30

Digitale Kolonialherrschaft - Wie Facebook, Google und Co. den afrikanischen Kontinent unterwerfen

Mo, 12.09.2016, 19:30

„homo mensura“ - Leben wir alle in unserer eigenen Wirklichkeit?

Mo, 27.06.2016, 19:30

Hass im Netz. Was wir gegen Hetze, Mobbing und Lügen tun können.

Mo, 11.04.2016, 19:30

8. Surprise! UND DAS IST ERST DER ANFANG

Mo, 19.10.2015, 19:30

Die Kunst der Freiheit

Mo, 07.09.2015, 19:30

Dagegen sein ist nicht genug

Mo, 08.06.2015, 19:30

Das schmutzige Geld der Diktatoren

Mo, 11.05.2015, 19:30

Die USA und Europa: Eine privilegierte Beziehung?

Mo, 02.03.2015, 19:30

let it flow - Digitale Kunstwerke und das Kunstsystem

Mo, 19.01.2015, 19:30

Atención - Die besten Reportagen aus Lateinamerika

Mo, 24.11.2014, 19:30

Nahöstlicher Irrgarten - Einblicke. Hintergründe. Zusammenhänge.

Mo, 01.09.2014, 19:30

Ist das Statussymbol Auto am Ende? Neue Wege der Mobilität.

Mo, 30.06.2014, 19:30

Ratten, Wölfe und Menschen. Das anthropozentrische Weltbild und die Fakten.

Mo, 12.05.2014, 19:30

4. Surprise! - Ohne Maß ist kein Ziel zu erreichen: Alte neue Wege aus dem sinnlosen Konsum.

Mo, 21.04.2014, 19:30

Jung, Weiblich, Ägyptisch

Mo, 10.02.2014, 19:30

Behindert ist, wer behindert wird

Mo, 27.01.2014, 19:30

Wie viele Kinder bekommen wir? Kinderwunsch und Wirklichkeit in Österreich und anderen Ländern.

Mo, 09.12.2013, 19:30

Making News

Mo, 04.11.2013, 19:30

An der Seite der Toten

Mo, 09.09.2013, 19:30

Hat klassische Musik bei Kids ausgespielt?

Mo, 04.03.2013, 19:30

Erzähl doch keine Märchen!

Mo, 21.01.2013, 18:00

Kepler Salon Exkursion: Lebensmittel gestalten die Stadt. Vom Verschwinden und der Rückkehr städtischer Ernährungspolitik.

Mo, 19.11.2012, 19:30

Zwischen Profit und Risiko. Welche Verantwortungen haben Banken?

Mo, 08.10.2012, 19:30

Nachbarrecht: Wenn es dem lieben Nachbarn nicht gefällt

Mo, 03.09.2012, 19:30

Auditives Design – Wie klingt denn das?

Mo, 09.07.2012, 19:30

Hip-Hop in Lhasa, Sushi in New York, McDonalds in Riad - Wird die Welt ein(inter-)kultureller Einheitsbrei?

Do, 24.05.2012, 12:30

Zu Mittag bei Kepler: Woran arbeiten Sie gerade, Frau Ettinger?

Mo, 13.02.2012, 19:30

Denkrahmen Grundeinkommen: Kann Bedingungslosigkeit eine politische Größe sein?

Mi, 18.01.2012, 19:30

Kepler Salon Extra: Ethnisches Unternehmertum in Österreich

Do, 15.12.2011, 12:30

Zu Mittag bei Kepler: Woran arbeiten Sie gerade, Herr Schwab?

Mo, 24.10.2011, 19:30

Was führte zum Genozid an den österreichischen „Zigeunern“?

Mo, 15.08.2011, 19:30

„This is a men’s world“ – Frauenkarrieren in Männerdomänen

Mo, 26.09.2011, 19:30

Bildung ist gehen lernen. Von Fall zu Fall.

Mo, 12.09.2011, 19:30

Kindgerechte Chirurgie?

Mo, 25.07.2011, 19:30

China: hypermodern, reich – und unfrei?

Di, 07.06.2011, 19:30

Linz.verändert, – Stichwort Vielfalt. Sich auf die Langsamkeit einlassen. Entschleunigung in Literatur und Körperarbeit

Do, 07.04.2011, 12:30

Zu Mittag bei Kepler: Woran arbeiten Sie gerade, Herr Generalleutnant Höfler?

Mo, 14.03.2011, 19:30

Wie sehen Hunde und Wölfe ihre Welt?

Institution

  • Selbstständig